Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Legalize-Cannabis

[DHV] Der erste Parlamentarische Abend des Deutschen Hanfverbands

Recommended Posts

 

2018 konnten wir eine Premiere vermelden: den ersten Parlamentarischen Abend in der Geschichte des Deutschen Hanfverbands. Unter dem Schwerpunkt "Cannabis als Medizin" führten wir im Oktober 2018 Politiker, Patienten, Ärzte, Apotheker und Wirtschaftsvertreter im Berliner Hanf Museum zusammen, um über Probleme in der Praxis und politische Lösungsansätze im bundespolitischen Umfeld zu diskutieren.

Über 70 Parlamentarier, Mitarbeiter von Abgeordneten, Wirtschaftsvertreter, Praktiker und fachlich Interessierte folgten der Einladung des DHV ins Berliner Hanfmuseum. In prägnanten Impulsen aus unterschiedlichen Professionen wurde ein kritisch-konstruktiver Blick auf die bisherige Praxis des Cannabis-als-Medizin-Gesetzes geworfen und Verbesserungsvorschläge an die Bundespolitik formuliert. So berichteten Patienten und Fachleute den anwesenden drogenpolitischen Sprechern der Grünen, Linken, FDP und SPD aus ihren zum Teil negativen Praxiserfahrungen mit den Gesetz und verdeutlichten in ihren Redebeiträgen den vorhandenen Verbesserungsbedarf.

 

Bestätigt wurden dabei auch die Dauer-Kritikpunkte des DHV an der aktuellen Situation:

  • Fehlende Bereitschaft der Ärzte zur Verschreibung von Cannabis
  • Versorgungsengpässe in den Apotheken
  • Hohe Preise für Medizinalhanfblüten
  • Massenhafte Ablehnungen der Krankenkassen zur Kostenübernahme
  • Produktion von Medizinalhanfblüten in Deutschland kommt nicht vorwärts

Unter den Rednern des Parlamentarischen Abends befanden sich neben DHV-Geschäftsführer Georg Wurth folgende Personen:

  • Dr. Knud Gastmeier, Schmerztherapeut & Palliativmediziner
  • Dr. Franjo Grotenhermen, Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (Videobeitrag)
  • Christoph Schäkermann, MS-Patient mit Cannabismedikation
  • Claudia Neuhaus, Apothekerin & Inhaberin Witzleben Apotheke
  • Morten Brandt, General Manager Europe, Wayland Group
  • Rolf Ebbinghaus, Hanf Museum Berlin

Zudem bekamen wir für unseren parlamentarischen Abend Grußworte von folgenden MdB, Dr. Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Niema Movassat (Linke), Dirk Heidenblut (SPD), Dr. Wieland Schinnenburg (FDP).

Im Anschluss nutzten die Teilnehmer bei einer kulinarischen Hanfreise die Gelegenheit zum persönlichen Austausch und zur Erkundung des Hanf Museums, dem wir an dieser Stelle nochmal ganz herzlich für die Unterstützung bei der Durchführung dieser Premiere danken möchten! Für uns waren die durchweg positiven Reaktionen ein klares Zeichen: Wir werden weiterhin Parlamentarische Abende organisieren und für Vernetzung und Austausch mit Entscheidern in drogenpolitischen Fragen sorgen.

Sonderthemen: 

Gesamten Artikel anzeigen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Neues Mitgliedskonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Mitgliedskonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto ? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×