Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Legalize-Cannabis

[DHV] Hanfverband reagiert auf falsche Unterstellung von Prof. Holm-Hadulla

Recommended Posts

Versteckter Inhalt

    Antworte auf diesen Beitrag, um diesen Inhalt zu sehen.

Am Mittwoch, den 07.02., hat Professor Holm-Hadulla in der Sendung

Versteckter Inhalt

    Antworte auf diesen Beitrag, um diesen Inhalt zu sehen.
den Deutschen Hanfverband massiv angegriffen. Der DHV habe ein Plakat produziert und in Fußgängerzonen aufhängen lassen, das unbewiesene medizinische Wirkungen von Cannabis verspricht. Er sagte in diesem Zusammenhang, dieses Verhalten des DHV sei kriminell. Das angesprochene Plakat stammt aber gar nicht vom DHV. Deshalb fordern wir Herrn Holm-Hadulla auf, solche Falschbehauptungen zu unterlassen.

In diesem Zusammenhang habe ich Herrn Holm-Hadulla eben folgende E-Mail geschickt:

Sehr geehrter Herr Holm-Hadulla!

Vorgestern haben Sie in der Diskussionsrunde bei SternTV behauptet, der Deutsche Hanfverband habe ein Plakat veröffentlicht und "in mehreren Fußgängerzonen aufhängen lassen", auf dem einem Menschen mit "einem göttlichen Finger" eine Cannabispflanze gereicht wird und auf dem behauptet werde, Cannabis helfe gegen AIDS und andere Krankheiten.

Dieses Plakat haben Sie auch schon in Ihrem

Versteckter Inhalt

    Antworte auf diesen Beitrag, um diesen Inhalt zu sehen.
beim Workshop der Uni Göttingen im November 2016 gezeigt, wo Sie ebenfalls behauptet haben, es sei ein Plakat des DHV.

Mit Ihrer Behauptung, das sei kriminell, machen Sie aus dieser Behauptung ein schweres Geschütz.

Ich teile Ihnen hiermit mit, dass dieses Plakat nicht vom Deutschen Hanfverband erstellt und auch nicht plakatiert wurde. Uns war dieses Plakat gar nicht bekannt, bevor Sie es erwähnt haben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Sie beim Betrachten des Plakats nicht bemerkt haben, dass es nicht von uns stammt, zumal ein Logo auf dem Plakat eine andere Urheberschaft auf den ersten Blick deutlich macht. Ich muss davon ausgehen, dass es sich um eine böswillige Unterstellung handelt.

Deshalb fordere ich Sie hiermit auf, die Unterstellung, dieses Plakat stamme von uns, in Zukunft zu unterlassen, ebenso wie gegebenenfalls andere böswillige Unterstellungen.

Mit freundlichen Grüßen
Georg Wurth

Sonderthemen: 

Versteckter Inhalt

    Antworte auf diesen Beitrag, um diesen Inhalt zu sehen.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mario Haner    1.098

Das war ja mal wieder ne sternstunde!!! Mal alles behaupten (lassen) aber "wir bleiben jetzt bei den schäden (für kinder)"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Neues Mitgliedskonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Mitgliedskonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto ? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×