Jump to content

BotanicalGenie

Weedhunter
  • Gesamte Beiträge

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

BotanicalGenie last won the day on February 4

BotanicalGenie had the most liked content!

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über BotanicalGenie

  • Rang
    Newbie
  1. [DHV] Hanfverband reagiert auf falsche Unterstellung von Prof. Holm-Hadulla

    So einfach lässt sich ein guter Ruf zerstören... Wenn man alles glaubt, ohne zu prüfen!
  2. Gestreckt? Dünger? Was meint ihr?

    Mario Haner, sorry aber ich verstehe nicht was du meinst^^
  3. Gestreckt? Dünger? Was meint ihr?

    Hallo, ich habe mir kürzlich Blüten gekauft, und habe bemerkt das irgendwas nicht ganz stimmt. Als erstes ist mir der relativ schwache Geruch aufgefallen. Es riecht auch etwas anders, als normales. Auch beim Rauchen schmeckt man es kaum nach das was es soll. Dann hab ich mir das Zeug mal genauer angesehen. Sieht eigentlich (grob betrachtet) ganz ok aus. Unter der Lupe sind keine (Zucker-)Kristalle zu sehen, kein Knirschen auf den Zähnen die Asche ist nicht hart und relativ hell beim rauchen schlägt es keine Funken, Kein Perfüm geschmack Blüten sind nicht zu klebrig (wie beim Haarspray) wenn ich eine Blüte auf weißem Papier reibe, entstehen keine dunklen Streifen/Striche Aber nun zu den Punkten die mir verdächtig vorkommen: Wenn man genau hinsieht (mit einer guten Lupe) dann kann man eine menge Trichome erkennen. Was mir dabei aufgefallen ist und was mir verdächtig vorkommt ist dass einige Trichome keine "Köpfe" besitzen. Ich hatte mal gelesen, dass das bei Streckmitteln wie Dünger vorkommen kann. Vielleicht kann es aber auch einfach sein, das die Köpfe abgefallen sind? Mir ist auch aufgefallen, wenn man sich das zerkleinerte Kraut genau anschaut, sind kleine Kügelchen (vielleicht die abgefallenen "Köpfe"?) lose auf der Unterlage zu erkennen. Was mich hierbei unsicher macht ist die Größe der losen Köpfe. Man kann sie auch ohne Lupe oder anderer Hilfsmittel erkennen. Sie sind zwar sehr klein, aber man kann mit bloßem Auge erkennen, dass es runde kügelchen sind. Einige glitzern auch bei direktem Lichteinfall. Die Kugeln sind eher weiß, vielleicht vereinzelt auch etwas gelb (wie bei echten Trichomen je nach Reifegrad ja auch) Eine der Kügelchen habe ich mal vorsichtig mit einer spitzen Nadel auf eine Unterlage platziert und mit einem Feuerzeug angezündet. Die Kugel wird flüssig und zerläuft und wird anschließen beim erkalten schnell wieder fest. Sie "verschmilzt" mit der Unterlage bzw. klebt fest. Was mich auch noch beunruhigt ist, dass wenn man die Asche auf ein Blatt papier reibt, das es dann auf dem Papier dunkle/schwarze Spuren hinterlässt (als wenn man mit einem schwarzen Bundstift größere Flächen ausmalt). Die Asche ist wie schon gesagt nicht hart, sonder beim zerreiben fühlt sie sich weich an. Die Blüten fühlen sich beim zerreiben meistens ziemlich trocken an. Das Zeug lässt sich auch gut mit den Fingern zerkleinern. Vielleicht schon zu leicht? Das Kraut riecht nur schwach so wie es soll, es hat einen etwas anderern Geruch bei sich, fast schon etwas unangenehm/eklig. Beim rauchen schmeckt es kaum nach dem was es soll. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen. Wenn man alle Punkte zusammenzählt, könnte man annehmen das die Blüten mit Dünger besetzt sind. Was meint ihr zu dem Zeug? Ich habe das Zeug in HH gekauft. Das was ich vorher hatte, ebenfalls aus HH war 100% mit irgendeinem Zeug gestreckt. Ich musste ständig Husten wegen Schleim in der Lunge. Wohne aus beruflichen Gründen einige Monate in HH und hier ist es wie in allen anderen Städten ebenfalls alles verseucht. Es ist schon krass das es nirgendswo mehr gutes Zeug gibt. Und den meisten leuten ist es auch s. egal ;-(
  4. [DHV] Hochrechnung: Zehntausende Menschen erhalten medizinisches Cannabis

    Gibt es eigentlich bestimmte Richtlinien, wann ein Arzt seinem Patienten Cannabis verschreibt, oder kann das der Arzt selber frei entscheiden, ob sein Patient dies benötigt oder nicht?
  5. Es gibt etliche Krätuer die du verdampfen kannst. Fast alles was man auch als Tee genießen kann, kann man auch vaporisieren. Es kommt halt ganz drauf an, was für einen Effekt du dir wünscht. Wie oben schon erwähnt, Hopfen ist gut zum entspannen (ist ja auch ein Hanfgewächs *g*), ebenso wie Lavendel, Baldrian usw. Soweit ich weiß kann Katzenminze ganz interessante Wirkungen erzielen... Muss es aber nicht :) Man kann zwischendurch auch mal Fenchel, Baldrian, Kamille Fichte o.ä. vaporisieren, um der Lunge mal was gutes zu tun (ist gut für die Lunge, wirkt reinigend). Wichtig ist halt, Bio-Kräuter zu verwenden. Ansonsten ziehst du dir Pflanzenschutzmittel und anderes rein. Am bestens ist, selber Ernten (z.B. im Garten, draußen im Wald, auf dem Lande oder auch in der Innenstadt, wobei ich abrate in der Innenstadt was zu ernten, durch die ganzen Abgase sind die Pflanzen leider nicht so bombe, dazu kommt noch dieses gelbe Zeug was Hunde und Zweibeiner Produzieren...)
  6. Mighty Vaporizer review

    Hallo, ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem guten Vaporizer. Der Mighty wird ja immer wieder sehr prositiv erwähnt. Was mich beim Mighty stört ist, das der Mighty überwiegend aus Kunststoff besteht. Und wie man ja weiß, gibt es Kunststoffe die (besonders bei höheren Temperaturen) Stoffe abgeben die giftig/schädlich sein können (Krebserregend, Zellenschädigend usw). Ich habe aber leider nichts im Netz dazu gefunden, aus welchem Kunststoff der nun ist. Oft ist irgendwo eine winzige Nummer auf dem Kunststoff (meistens dort, wo man's nicht oder nur kaum sieht) womit man den Kunststoff identifizieren kann. Weiß du vielleicht aus was für ein Kunststoff der Mighty besteht? Vielleicht magst du ja mal nachschauen. Danke!
  7. Was schaust du gerade? (Serien, Filme)

    Cheech & Chong ;)
×